Zum 1. Juli hat die Bundesregierung – zunächst begrenzt bis zum 31. Dezember 2020 – die Mehrwertsteuer, unter anderem für Druckerzeugnisse, von 7 auf 5 Prozent gesenkt. Da uns durch die Corona-Krise in verschiedenen Bereichen zusätzliche Kosten entstanden sind – beispielsweise für die Rufumleitung unseres Alzheimer-Telefons ins Homeoffice der Beraterinnen und Berater – haben wir uns dazu entschlossen, die Bruttopreise unserer Broschüren beizubehalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

weitere Veröffentlichungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Gespräche bei Demenz und Alzheimer

Gute Kommunikation mit Erkrankten, Ärzten und Pflegepersonal

Dieser neue Ratgeber aus dem Dudenverlag will Hilfestellungen geben für eine gute Kommunikation mit Menschen mit Demenz, mit den Ärzten und Pflegekräften, mit der Pflegeberatung, aber auch mit anderen Familienmitgliedern und den Nachbarn. Die Autorin erzählt mit vielen lebensnahen Beispielen, wie Angehörige die Verständigung mit Außenstehenden optimieren können und gibt praktische Anregungen für die Gesprächsgestaltung. Dabei geht es auch mal um schlagfertige Antworten auf dumme Fragen und unwillkommene Ratschläge von anderen. Ebenso finden sich Schlüsselsätze, mit denen man Menschen mit einer Demenz zum Lächeln bringen oder schwierige Situationen meistern kann.

Dabei sind die Formulierungen im Buch immer als Vorschläge zu betrachten, die jeder mit seinen eigenen passenden Sätzen ergänzen darf. Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit dem Krankheitsbild und stellt die Auswirkungen einer Demenz auf die Sprach- und Kommunikationsfähigkeit der Erkrankten dar. An dem Ratgeber hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft in fachlich beratender Funktion mitgewirkt. Das Geleitwort hat Monika Kaus, 1. Vorsitzende der DAlzG, verfasst.

Jo Eckardt: Gespräche bei Alzheimer und Demenz. Gute Kommunikation mit Erkrankten, Ärzten und Pflegepersonal. Dudenverlag, Berlin 2020, 144 Seiten, 10 €
 

10,00 € (inklusive MwSt. und Versand)