Zum 1. Juli hat die Bundesregierung – zunächst begrenzt bis zum 31. Dezember 2020 – die Mehrwertsteuer, unter anderem für Druckerzeugnisse, von 7 auf 5 Prozent gesenkt. Da uns durch die Corona-Krise in verschiedenen Bereichen zusätzliche Kosten entstanden sind – beispielsweise für die Rufumleitung unseres Alzheimer-Telefons ins Homeoffice der Beraterinnen und Berater – haben wir uns dazu entschlossen, die Bruttopreise unserer Broschüren beizubehalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Vorschau Ausgabe 3/2020

Schwerpunktthema des Alzheimer Info 3/2020, das am 21. August erscheint, ist  „Welt-Alzheimertag“ und „Welt-AlzheimertagUnterstützungsangebote und ihre Finanzierung“.

In dieser Ausgabe finden Sie wie gewohnt eine Übersicht über die Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag am 21. September.
Die meisten Menschen mit Demenz werden nach wie vor zu Hause betreut und gepflegt. Angehörige leisten den größten Teil der Versorgung und stehen für viele Jahre vor der verantwortungsvollen Aufgabe, den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Unterstützungsangebote können helfen, den Alltag für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu entlasten. Welche Unterstützungsangebote gibt es bei Ihnen vor Ort? Gibt es neue und innovative Ideen zur Gestaltung des Alltags? Welche Angebote können über öffentliche Mittel finanziert werden? Was fehlt?
Schicken Sie uns Ihre Texte bitte möglichst als Datei, maximal eine gute halbe Seite in einer 12er Schrift (etwa 300 Wörter), gerne auch mit Fotos an: info@deutsche-alzheimer.de.  

Das Thema „Demenz in Zeiten von Corona“ wird uns auch weiterhin beschäftigen. Die Pandemie hat für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, aber auch für die Alzheimer-Gesellschaften, für ambulante Pflegedienste, Demenz-WGs, Pflegeheime und viele andere ganz neue Herausforderungen mit sich gebracht. Andererseits ist viel von einer neuen Solidarität zu hören. Wir wollen in der Ausgabe 3/2020 über Erfahrungen in der Corona-Zeit berichten und freuen uns, wenn Sie uns schreiben. 

 

Redaktionsschluss ist der 23. Juni 2020.
Auswahl und Kürzungen behält sich die Redaktion vor.
Weitere Hinweise finden Sie auf unserem Infoblatt für Autoren.

Das Heft 4/2020 wird übrigens das Thema „Freude und Humor“ haben. Gerne können Sie uns auch dazu schon Beiträge schicken.